Soziale Medien

Newsletter

New_Document_Feed_clients_August_2017.png

fundinfo begrüsst neue Document Feed Kunden

15. August 2017 | Front | News | Businesspartner |

Die Beschaffung originaler Fondsdokumente kann für Mitarbeiter von Banken und Vermögensverwalter sehr aufwändig und mühsam sein. Mit dem Document Feed Service von fundinfo vereinfachen Sie die Arbeit und senken Sie die Kosten für die Verwaltung von Fondsdokumenten. Der webbasierte Service ermöglicht professionellen Benutzern die Integration einer grossen Anzahl von Fondsdokumenten in ihre bestehenden Datenbanken, Websites oder Intranets. Für grösstmögliche Convenience können Sie dabei zwischen unterschiedlichen Implementierungsvarianten wählen

Der Service basiert auf einer der derzeit weltweit grössten Datenbanken für Fondsdokumente, www.fundinfo.com, und deckt die wichtigsten Fondsvertriebsmärkte in Europa, Hongkong sowie Singapur von über 800 Fondsanbietern ab. Die Fondsdokumente stammen direkt von den Fondsanbietern und sind somit in bester Qualität und aktuell verfügbar.

Sie können individuelle Fondsportale für ihre Kunden aufbauen und sogar direkte Verknüpfungen zu ausgewählten Dokumenten in der jeweiligen Landessprache auf www.fundinfo.com erstellen. Coverage Reports, ausgefeilte Kontrolltools und solide Notfallpläne erfüllen alle Ansprüche Ihrer Rechtabteilung.

Wir freuen uns, die folgenden neuen Kunden im Kreise unserer neuen Document Feed-Nutzer willkommen zu heissen:

  • Appenzeller Kantonalbank
  • Bank Lombard Odier & Co.
  • Morgan Stanley Smith Barney
  • Nidwaldner Kantonalbank
  • Notenstein La Roche Privatbank
  • Obwaldner Kantonalbank
  • Schwyzer Kantonalbank
  • Sparkasse Karlsruhe
  • Urner Kantonalbank

Informieren Sie sich gleich bei unserem Team über den Document Feed Service von fundinfo und sichern Sie Ihren Mitarbeitern und Kunden schnellen und einfachen Zugriff auf jederzeit aktuelle Fondsdokumente. Kontaktieren Sie einfach businesssupport@fundinfo.com für weitere Informationen.