Soziale Medien

Newsletter

fundinfo joins forces with F2C.jpg

fundinfo schliesst sich mit F2C zusammen und wird zum «one stop shop» für Asset Manager

13. März 2018 | Company | etfinfo | Front | News | Platform |

Wir freuen uns sehr, mitzuteilen, dass sich fundinfo mit dem in Luxembourg ansässigen und auf Datenmanagementlösungen für die Fondsindustrie spezialisierten Dienstleister F2C zusammenschliesst. Mit der Übernahme wird F2C Teil der fundinfo Gruppe, die damit zum «one stop shop» für Asset Manager im Bereich Fondsdatenmanagement, -publikation sowie -verteilung wird. Fondsanbieter können so ihre Beziehungen zu Dienstleistern konsolidieren und Datenprozesse effizienter gestalten, was Reduktion von Komplexität, erhöhte Transparenz und eine automatisierte Erstellung von Reportings nach der UCITS und MiFID II-Richtlinie sowie der PRIIPs-Verordnung ermöglicht.  

F2C, im Jahr 2005 gegründet, bietet Asset Managern eine hochmoderne Lösung für Fondsdatenmanagement, Publifund, sowie einen erstklassigen Datenmanagement-Service. Das Unternehmen geniesst innerhalb der Fondsbranche einen erstklassigen Ruf hinsichtlich Qualität und ist seit über einem Jahrzehnt eine bevorzugte Anlaufstelle von Asset Managern. Als erster Dienstleister überhaupt, hat F2C, die von fundinfo vorgegebenen Qualitätsstandards für Datenlieferungen erfüllt. Ein hochwertiges Fondsdatenmanagement, die Dokumenten- und Reporterstellung sowie die Fondsregistrierung- und Benachrichtigungsservices von F2C ergänzen die qualitativ hochstehenden Publikations-, Verteilungs- und Analyse-Services von fundinfo perfekt und schaffen so ein komplettes Service-Angebot für Fondsanbieter.

Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt für fundinfo und wir möchten die Gelegenheit wahrnehmen, und uns bei unseren Kunden und Partnern herzlich für die gute Zusammenarbeit bedanken. Für Rückfragen steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung. Die Medienmitteilung dazu finden Sie hier.